Aktuelles

Rückblick auf die Gemeindeversammlung am 13. August 2017

Rund 50 Gemeindemitglieder nahmen am Sonntag dem 13.8. an der an den Gottesdienst anschließenden Gemeindeversammlung statt. Der Kirchenvorstand berichtete über seine Arbeit in der laufenden Amtsperiode. So wurden u.a. über die personellen Veränderung in dieser Zeit berichtet. So wechselte bspw. das Patronat von Baron Jobst von Alten auf seinen Sohn Christian-Friedrich von Alten, der auf Grund eines weiteres Patronats zusätzlich Jürgen von Alten als festen Stellvertreter installierte.

Neben den Personalien waren die Restaurierung des Turmes, der Uhren und des Turmkreuzes sowie die anstehende Sanierung der Orgel wichtige Themen. Außerdem ging es in den Informationen um die geplanten Projekte wie beheizbare Bankauflagen für die Winterkirche und einen barrierefreien Zugang zur Kirche, mit denen sich der Kirchenvorstand aktuell beschäftigt.

Kirchenvorsteher Bernd Meyer führte durch die Veranstaltung

Eine lebhafte Diskussion entstand um den geplanten Neubau des Gemeindehauses. Im vierten Quartal 2017 wird hierzu ein Architektenwettbewerb gestartet, bei dem Vorschläge auf Basis der Anforderungen der Gemeinde eingeholt werden. Geplant ist ein Baustart in 2019. Da zu diesem Zeitpunkt bereits eine Kirchenvorstandswahl stattgefunden hat, warben die Kirchenvorsteher auch für neue Kandidaten für die bevorstehende Wahl in 2018. Alle aktuellen Kirchenvorstandsmitglieder stehen Interessenten hier gern für Auskünfte zur Verfügung.

Pastor Burkhard Straeck gab der anwesenden Gemeinde Einblicke in die sonstige Gemeindearbeit sowie aktuelle Zahlen. So halte sich die Mitgliederzahl momentan stabil bei 1.300 Gemeindegliedern. Die Gemeindearbeit sei nach wie vor sehr aktiv in den verschieden Gruppen und Kreisen in St. Marien. Auch ein neues zarten Pflänzchen in der Jugendarbeit entstehe gerade mit einer sich neu formierenden Jugendgruppe. Allerdings falle es immer schwerer neue Ehrenamtliche zu finden. Gerade wenn sich jemand aus der Leitung einer Gruppe zurückziehe, sei es eine Herausforderung eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger zu finden.

Um 12.45 Uhr war die Versammlung dann beendet.

Wechsel im Vorstand der Stiftung Ev. Dorfkirche St. Marien zu Grasdorf

In einer ordentlichen Vorstandssitzung gab es am 3. August 2017 einen Wechsel im Vorstand der Stiftung Ev. Dorfkirche St. Marien zu Grasdorf. Auf eigenen Wunsch schieden der langjährige Vorsitzende Hans-Hermann Walten und Jürgen Kayser aus dem Vorstand aus. Als Nachfolger wurden Dr. Gisela Noack und Karsten Andräs in das Amt gewählt. Anschließend wurden Burkard Straeck wieder zum Stv. Vorsitzenden und Karsten Andräs zum Vorsitzenden gewählt.

Im Namen der Gemeinde und der Deutschen Stiftung Denkmalschutz dankte Burkhard Straeck und Irina Tekülve (DSD) den ausscheidenden Vorstandsmitglieder für ihr langjähriges Engagement und begrüßten die neuen Mitglieder im Gremium.

Wenn Sie mehr über die Stiftung wissen möchten, klicken Sie bitte hier.

Hans-Hermann Walten und Burkhard Straeck

Burkhard Straeck und Jürgen Kayser